Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Mountain Hike

Überschreitung des Hohen Häderich

· 3 reviews · Mountain Hike · Allgäu
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Berggasthof Hochbühl
    / Berggasthof Hochbühl
    Photo: Berggasthof Hochbühl
  • Gipfelkreuz auf dem Hochhäderich
    / Gipfelkreuz auf dem Hochhäderich
    Photo: Patrick Schmidt, Outdooractive Editors
  • Blick zum Hochhäderich
    / Blick zum Hochhäderich
    Photo: Maurice Coenjaerts, Outdooractive Editors
  • Blick vom Gipfel des Hochhäderichs in Richtung Alpenvorland
    / Blick vom Gipfel des Hochhäderichs in Richtung Alpenvorland
    Photo: Maurice Coenjaerts, Outdooractive Editors
  • Berggasthaus Hochhäderich
    / Berggasthaus Hochhäderich
    Photo: Johannes Fink, Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Wandern am Hochhäderich
    / Wandern am Hochhäderich
    Photo: Johannes Fink, Bregenzerwald Tourismus GmbH
Map / Überschreitung des Hohen Häderich
1050 1200 1350 1500 1650 m km 2 4 6 8 10 12 14 Alpengasthof Hochbühl Hochhäderich Berggasthaus Hochhäderich

Bei dieser aussichtsreichen Rundtour geht es vom Imberghaus auf den Hochhäderich. Auf der Strecke passiert man mehrere Einkehrmöglichkeiten.

moderate
14.1 km
5:30 h
715 m
715 m

Diese einfache Gipfeltour führt uns vom Imberghaus an der Bergstation der Imbergbahn über den Hochhäderich. Am Gipfelkreuz werden wir mit einer großartigen Aussicht auf den Alpenhauptkamm belohnt, ehe es wieder bergab geht. Auf der Rundtour passiert man zahlreiche Gasthöfe und bewirtschaftete Alpen, in denen man sich erholen und stärken kann.

Author’s recommendation

Die Einkehr in einer traditionellen Alpe darf auf dieser Runde nicht fehlen.

outdooractive.com User
Author
Viktoria Specht
Updated: August 20, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hochhäderich, 1565 m
Lowest point
Alpengasthof Hochbühl, 1123 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Rest Stop

Alpengasthof Hochbühl
Berggasthaus Hochhäderich

Equipment

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Handy

Start

Steibis, Imbergbahn Bergstation (1214 m)
Coordinates:
Geographic
47.510040, 10.019591
UTM
32T 576773 5262349

Destination

Steibis, Imbergbahn Bergstation

Turn-by-turn directions

Wir fahren zunächst mit der Imbergbahn von Steibis zum Imberghaus hinauf. Dort folgt man nicht der Asphaltstraße, sondern dem Wanderweg nach Südwesten. Dabei durchquert man ein kurzes Waldstück, danach trifft man auf einen breiteren Weg. Wir halten uns links und kommen an einer Bergwachthütte sowie am Alpengasthof Hochbühl vorbei. Hungrige können hier schon einkehren.

Dem breiten Wanderweg folgen wir noch ein Stück, ehe wir den Lanzenbach kreuzen. An der folgenden Weggabelung biegt man nach rechts ab. Wenig später hält man sich auf einer Höhe von 1198 m links. Wir erreichen anschließend den Alpengasthof Hörmoos (1283 m). Von dort wandern wir in östlicher Richtung weiter, kommen an einem kleinen Stausee vorbei und biegen an der nächsten Kreuzung nach links ab. Hinter einer Rechtskehre trifft man auf eine weitere Gabelung (1340 m), an der es jetzt rechts weitergeht.

Wenig später beginnt rechts von uns ein schmaler Pfad, dem wir über die Wiese folgen. Das Gelände wird nun steiler. In kleinen Serpentinen gewinnen wir an Höhe, ehe wir auf rund 1500 m Höhe den Grat erreichen, auf dem die deutsch-österreichische Grenze verläuft. Wir genießen den herrlichen Blick auf den Alpenhauptkamm im Süden. Zum Gipfel des Hochhäderich ist es nun nicht mehr weit, er erhebt sich rechts von uns. Am Gipfelkreuz in 1566 m Höhe haben wir unser Ziel und damit den höchsten Punkt der Tour erreicht. Der Hochhäderich ist der westlichste Berg der Nagelfluhkette im gleichnamigen Naturpark.

Etwas unterhalb des Gipfels befindet sich das Alpengasthaus Hochhäderich, wo wir uns stärken bzw. erholen können. Anschließend folgt man dem nun wieder breiter werdenden Wanderweg über die Gehrenalpe (1354 m) zum Gasthof Hennenmoosalpe hinunter. Dort orientiert man sich nach rechts in Richtung Kleinhädrichalpe, Gschlötteralpe und Gasthof Hochhädrich (1227 m). Gleich hinter dem Gasthof verlässt man den breiten Weg, indem man auf den Wiesenpfad nach rechts abbiegt.

An der Moosalpe (1230 m) wenden wir uns nach rechts und folgen dem Gratweg am Waldrand entlang nach Nordosten. Nun befinden wir uns auf der so genannten Fluh, dessen höchster Punkt auf 1391 m Höhe liegt. Von dort wandert man wieder zum Imberghaus hinunter. Mit der Bahn schweben wir anschließend gemütlich ins Tal.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug nach Oberstaufen, mit dem Bus nach Steibis

Getting there

Auf der B308 nach Oberstaufen, weiter über Weissach nach Steibis

Parking

An der Talstation der Imbergbahn in Steibis

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Similar tours nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

3.3
(3)
Oliver Vogelsang
May 25, 2017 · Community
Je nach Wetterlage eine sehr stimmungsvolle Wanderung. Die etwa 3m steile drahtseilgesicherte Kletterstelle kurz vor dem Grat zum Hochhäderich sollte nicht unterschätzt werden und könnte manch unbedarften Wanderer zum Umkehren zwingen.
show more
Done at November 03, 2016
Die Eineneck-Alpe
Photo: Oliver Vogelsang, Community
Der Grat zwischen Falken und Hochhäderich
Photo: Oliver Vogelsang, Community
Weg zur Falkenhütte unterm Falkengipfel
Photo: Oliver Vogelsang, Community
Blick vom Grat zum Hochhäderich ins Lecknertal
Photo: Oliver Vogelsang, Community

Photos of others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
14.1 km
Duration
5:30 h
Ascent
715 m
Descent
715 m
Public transport friendly Loop Scenic With refreshment stops Summit route Geological highlights Botanical highlights Ridge

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.