Community
Choose a language
Mountain Hike Premium content

Along the western Nagelfluhkette

· 5 reviews · Mountain Hike · Bregenzerwald
Responsible for this content
Outdooractive Premium Verified partner  Explorers Choice 
  • Hiking at the Hochhäderich
    Hiking at the Hochhäderich
    Photo: Johannes Fink, Bregenzerwald Tourismus GmbH
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hochhäderich Seelekopf Staufner Haus Berggasthaus Hochhäderich Leckner See
difficult
Distance 16.4 km
7:45 h
1,155 m
1,155 m
1,652 m
982 m
This circular hike from the Lecknertal over the western Nagelfluhkette to the Hochgrat is characterized by a great variety of wild flowers and magnificent views of the Allgäu Alps.

Many know the Nagelfluhkette traverse, which runs between the Hochgrat and Mittag. Its “western neighbor” starts at Hoher Häderich above Hittisau (Bregenz Forest) and leads along the idyllic Lecknertal valley. This route promises impressive views: on our way towards Hochgrat, we look to the left at the Allgäu foothills, and to the right, the view sweeps over the Alpine peaks. If we look back, we can even see the Säntis in good weather. The day-long tour runs on easy to moderately difficult paths from the Lecknertal up to the Hohen Häderich (1565 m), further over the Falken (1561 m), the Eineguntkopf (1639 m) and the Hohenfluhalpkopf (1636 m) finally to the Seelekopf (1663 m). Before the descent, a stop at the Staufner Haus is a must. Finally, we descend over alpine pastures to the emerald green Lecknersee.

This route cannot be unlocked.

Already unlocked? 

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.
Publisher Outdooractive Premium

We are a team of dedicated athletes, nature lovers and photographers. The outdoors is both our passion and our element and as a Pro+ user, we're inviting you to join us along the way. This channel aims to share our personal recommendations with you alongside everything you need to know about our trips.

Outdooractive's Premium Routes provide you with our highest quality content: accurate tracks, reliable descriptions and captivating imagery. All Premium Routes can be saved offline and their tracks downloaded.

Profile picture of Julia Gebauer Author Julia Gebauer

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(5)
Uw Uw
September 26, 2021 · Community
When did you do this route? September 24, 2021
Peter Wania 
May 31, 2020 · alpenvereinaktiv.com
Wirklich eine lohnende Tour. Genügend zu trinken mitnehmen und nicht bei Nässe oder unsicherem Wetter unternehmen.
Show more
When did you do this route? May 30, 2020
Der "Eingang" zum "luftigen Grat" ab dem Hochgrat in Richtung Hochhädrich
Photo: Peter Wania, AV-alpenvereinaktiv.com
Timo
August 30, 2017 · Community
Sehr schöne Tour, der Anstieg am Anfang ist nicht zu unterschätzen und kostet ganz schön Kraft. Der Schluss ist angenehmer als erwartet, nach einer unangenehm steilen Fahrstraße geht es recht bald schattig auf angenehmen Waldwegen weiter bergab. Ein langer Abschluss-"hatsch" bleibt zum Glück aus! Zwischendurch ist der Weg nicht ganz einfach zu finden und zwei der fünf Gipfel sind nur anhand eines kleinen Schildes an Bäumen zu erkennen. Die kleinen Steigpassagen dürfen nicht unterschätzt werden und die Variante am Falkengrat ist für Bergunerfahrene sicherlich eine große Herausforderung. Anfänger sollten sich nach den ersten ca. 15 Minuten links halten und nicht die Stufe auf ca. halber Strecke gehen, da diese klettertechnische Grundfähigkeiten voraussetzt, Markierungen habe ich hier aber keine sehen können, von oben kommend ist die Stelle noch schwerer zu umgehen. Insgesamt eine tolle Tour mit super Aussicht, allerdings kann man meiner Meinung nach auch abkürzen und den früheren Abstieg wählen, der Seelekopf ist kein absolutes Muss wie ich finde. Die Zeitangaben haben für mich perfekt gepasst.
Show more
Sehr idyllischer Start
Photo: Timo, Community
Blick zurück in Richtung Hochhäderich
Photo: Timo, Community
Show all reviews

Photos from others

+ 2