Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking Route recommended route Stage 1

Kammweg Etappe 01 „Von Geising nach Holzhau“

· 7 reviews · Hiking Route · Erzgebirge
Responsible for this content
Erlebnisheimat Erzgebirge Verified partner 
  • Vom Geisingberg
    Vom Geisingberg
    Photo: Birgit Knöbel, Erlebnisheimat Erzgebirge
m 1000 900 800 700 600 500 20 15 10 5 km Tourist-Info-Büro Altenberg Café und … Rasehorn
Von Dresden nach Geising ist es gerade einmal eine Stunde mit der Bahn und doch taucht man in eine ganz andere, viel ruhigere Welt ein. Die erste Etappe des Kammweges bietet von allem etwas: Bergbautradition und Aussichtsberge, Heidelandschaft und Aroniaplantagen. Es empfiehlt sich schon am Vortag anzureisen um ausgeruht in den Tag zu starten. Immerhin sind es 24 Kilometer zum Etappenziel.
difficult
Distance 24.6 km
8:00 h
666 m
499 m
905 m
590 m

Der Kammweg beginnt direkt am Bahnhof in Geising. Sobald wir die Startline übertreten haben, warten 289 abwechslungsreiche Wanderkilometer auf uns. Bargauf – bergauf geht´s gleich zum Geisingberg. Immer bargei -bergab wird das Bergbaumuseum Altenberg erreicht. Am gegenüberliegenden Hang, ein herrlicher Blick auf die Altenberger Pinge. Bald kommt schon der nächste Gipfel. Mit 905 m ist der Kahleberg die höchste Erhebung im sächsischen Osterzgebirge. Hier oben kann man bei guter Sicht bis nach Dresden blicken. Nun wandern wir durch wunderschöne Heidelandschaft am Kamm entlang. Am Wüsten Teich, der vom Warmbach gespeist wird, lohnt ein Badestopp. Vor dem kleinen Holzfällerort Zaunhaus-Rehefeld steigen wir wieder aufwärts. Oben angekommen grüßen die Grenzhäuser am Übergang nach Tschechien und die höchstgelegene Aroniaplantage Deutschlands. Wir probieren im kleinen Cafe den Aronia-Bananenshake – ein Powerdrink! Voller Power laufen wir über weiche Loipen- und Wiesenwege. Anschließend führt der Kammweg sogar durch eine Hochzeitsallee. Nach dem Teichhaus geht es nochmals kräftig bergwärts zur Steinkuppe. Dann heißt es nur noch Kamm IN („come in“) am Kammweg. Ein kühles Bier, eine warme Dusche und eine gute Mahlzeit – Wanderherz was brauchst du mehr?

Meilensteine: Geising, Bahnhof - Geisingberg (824 m) mit Louisenturm und Berggasthaus - Bergbaumuseum Altenberg - Likörfabrik Altenberg - Touristinformation Altenberg/Bahnhof - Sommerrodelbahn -  Kahleberg (905 m) mit Panoramaaussicht  - Rehefeld-Zaunhaus - Naturschutzgebiet Hemmschuh - Neurehefeld - Eisenbahnmuseum im ehem. Bahnhof Neuhermsdorf - Teichhaus - Steinkuppe (806 m) - Fischerbaude - Holzhau

Author’s recommendation

Ausflug ins Bergbaumuseum Altenberg,

Gästebobfahren auf der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg (VVO-Buslinie 370 oder 374 nutzen)

Aufteilung der Tour in Rehefeld-Zaunhaus oder Verkürzung der Etappe bis Neuhermsdorf möglich. 

Profile picture of Birgit Knöbel
Author
Birgit Knöbel
Update: October 17, 2022
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Kahleberg, 905 m
Lowest point
Geising Bahnhof, 590 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 5.71%Dirt road 16.87%Forested/wild trail 55.61%Path 21.44%Road 0.15%Unknown 0.18%
Asphalt
1.4 km
Dirt road
4.1 km
Forested/wild trail
13.7 km
Path
5.3 km
Road
0 km
Unknown
0 km
Show elevation profile

Rest stops

Hotel Ratskeller Geising
Bergbaude Geisingberg
Altenberg ski and toboggan arena - Adventure Mountain
Kahleberg
Café und Pralinenworkshop - Aroniaplantage Rasehorn
SWF Sporthotel
Torfhaus Holzhau
Berghotel Talblick
Pension und Gaststätte Fischerbaude

Tips and hints

www.geising.de

www.altenberg.de

www.hermsdorf-erzgebirge.de

www.gemeinde-rechenberg-bienenmuehle.de

Start

Geising im Osterzgebirge, Bahnhof (588 m)
Coordinates:
DD
50.760921, 13.786649
DMS
50°45'39.3"N 13°47'11.9"E
UTM
33U 414424 5623940
w3w 
///pianists.pristine.best
Show on Map

Destination

Rechenberg-Bienenmühle OT Holzhau, Wanderparkplatz Oberholzhau, Nähe Fischerbaude

Turn-by-turn directions

Wir starten unsere Wanderung direkt am Bahnhof in Geising, vorbei am Einkaufsmarkt folgen wir der KAMM-Markierung in Richtung Geisingberg. Nach Überquerung der Straße genießen wir den Aufstieg zum Geisingberg über Wald- und Wiesenwege vorbei an einem ehemaligen Steinbruch (kleiner Abstecher nach links) durch ein Naturschutzgebiet. Auf dem Geisingberg (824 m) angekommen erwartet uns eine gemütliche Einkehr in der Bergbaude und die Aussicht vom Louisenturm. Wir  können nun einen Rundumblick auf die UNESCO-Welterbe Montanlandschaft Altenberg-Zinnwald genießen. Abwärts Richtung Altenberg kommen wir über Feld- und Wiesenwege an zahlreichen Zeugen des Altbergbaus vorbei, wie einem Wetterschacht oder etwas abseits vom Weg an der Altenberger Pinge, einem durch mehrere Stolleneinbrüche entstandenen imposanten Trichter. Auf dem Weg durch den Kneipp-Kurort passieren wir den Bahnhof mit Touristinformation und das Gelände der Sommerrodelbahn, bevor wir uns zum Aufstieg auf den Kahleberg begeben. Der Kahleberg ist mit 905 m ü. NN die dritthöchste Erhebung im Osterzgebirge und zugleich der höchste Berg im sächsischen Teil dieses Gebirgsteiles. Von hier können wir eine Panoramaaussicht auf Altenberg mit den Galgenteichen bis hinüber in die Sächsische Schweiz erleben und bei gutem Wetter sogar bis ins Iser- und Riesengebirge. Als Flächennaturdenkmal beheimaten die Blockhalden vor allem seltene Flechten und Moose. Nach einer kleinen Stärkung setzen wir unsere Wanderung bergab über einen kleinen Pfad in Richtung Rehefeld-Zaunhaus fort und passieren auf dem Lugsteinweg den Schwarzen Teich (= Wüster Teich). Entlang des Kreuzweges durch das stille Tal des Großen Warmbaches erreichen wir das als Holzfällersiedlung errichtete Örtchen Rehefeld-Zaunhaus. Es gilt als der kälteste Ort Sachsens. Durch das Naturschutzgebiet Hemmschuh führt uns der Weg mitten in einen alten Buchenwaldbestand nach Neurehefeld. Idyllisch direkt am Kammweg gelegen lädt das Aronia-Café in der Ferienanlage Rasehorn zum kulinarischen Zwischenstop ein. Tipp: In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Grenzübergang für Wanderer, Radfahrer und PKW nach Tschechien.

Entlang des ehemaligen Bahndamms der 1972 stillgelegten Strecke Holzhau - Hermsdorf-Rehefeld kommen wir am ehemaligen Bahnhof vorbei. Das heutige Wander- und Sporthotel beherbergt auch noch ein kleines Eisenbahnmuseum zur Geschichte der Bahnlinie Nossen - Moldau. Weiter führt uns der Weg entlang und später oberhalb des Bahndamms nach Holzhau. Vorbei am Gasthof Teichhaus geht es den Kammweg bergan. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zur Steinkuppe, die mit 806 m Höhe die höchste Erhebung von Holzhau ist. Gern kann man sich dort im Gipfelbuch verewigen. An der Fischerbaude in Holzhau bzw. ein Stück weiter am Wanderparkplatz endet diese Tour. Einen wunderschönen Blick auf Holzhau und Rechenberg im Muldental können wir nun genießen.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

von Dresden oder Altenberg/Erzgebirge mit der Bahn, Bahnhof Geising

von Holzhau mit der Bahn

Fahrplanauskunft des Verkehrsverbund Oberelbe: www.vvo-online.de

Getting there

B170 bis Altenberg oder A 17 über S174/178 nach Geising

Parking

Parkplätze in Geising "Am Hüttenteich" und "Am Skilift"

Parkplatz Holzhau-Oberdorf

Coordinates

DD
50.760921, 13.786649
DMS
50°45'39.3"N 13°47'11.9"E
UTM
33U 414424 5623940
w3w 
///pianists.pristine.best
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Übersichtskarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Maßstab 1 : 25.000, Publicpress-Verlag,  ISBN 978-3-89920-658-6, Leporello wetter- und reissfest, VK-Preis: 14,90 €

Wander-, Ski- und Radwanderkarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Maßstab 1 : 35.000, Dr. Barthel Verlag, ISBN 987-3-89591-059-3, VK-Preis: 10,90 €

 

Equipment

Wetterfeste Kleidung, trittsicheres Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(7)
Ira Kohlmann
April 28, 2022 · Community
Die erste Etappe war ein großer Genuß. Ich bin vom Hostel im Osterzgebirge in Geising gestartet. Eine günstige Unterkunft genau richtig für den Zweck. Die Ausschilderung ist perfekt. Sobald ich begann zu überlegen, war da schon das nächste Wanderzeichen. Der Weg führt nur durch idyllische Gegenden. Ich fand ihn auch nicht super herausfordernd vom Schweregrad.
Show more
Celina Distler
March 24, 2021 · Community
Sehr schöne Winterwanderung auf dem Kammweg. YouTube: https://youtu.be/u1_klnSpbU8
Show more
When did you do this route? March 20, 2021
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Photo: Celina Distler, CC BY, Community
Mick Engel
August 04, 2020 · Community
Buchung & Orga über den Tourismusverband (7 Wandertage Geising bis Oberwiesenthal) top. Anreise mit dem Zug ohne Probleme. Sehr freundliche Unterbringung im Ratskeller, Geising, mit leckerem Essen und guter 'Verdauerli'-Empfehlung. Schöne Strecke zum Einlaufen; gute Beschilderung. Nehmt euch Zeit, um so einige der Auskunftstafeln zu lesen. Unbedingt das Aronia-Cafe aufsuchen. Die Besitzerin hat für uns extra aufgemacht und es hat sehr lecker geschmeckt.
Show more
When did you do this route? July 27, 2020
Photo: Mick Engel, Community
Photo: Mick Engel, Community
Gipfelwurst am Kahleberg
Photo: Mick Engel, Community
Photo: Mick Engel, Community
Leckere Pause im Aroniacafe
Photo: Mick Engel, Community
Show all reviews

Photos from others

+ 5

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
24.6 km
Duration
8:00 h
Ascent
666 m
Descent
499 m
Highest point
905 m
Lowest point
590 m
Scenic Geological highlights Summit route Refreshment stops available Cultural/historical interest Botanical highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 16 Waypoints
  • 16 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view