Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 1

Fjällräven Classic Germany: Immenstadt – Hochgratbahn

Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Fjällräven
  • Fjällräven Classic: Blick vom Grat auf die Nagelfluhkette
    Fjällräven Classic: Blick vom Grat auf die Nagelfluhkette
    Foto: Tabea Götze, Outdooractive Redaktion
m 1400 1200 1000 800 600 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Die erste Etappe des Fjällräven Classic ist gleich die schwerste. Sie führt steil bergauf zum Kemptener Naturfreundehaus und weiter über einen langen Bergrücken zur Hochgratbahn.

schwer
Strecke 21,2 km
7:30 h
1.148 hm
1.008 hm
1.487 hm
726 hm

Die Königsetappe des Fjällräven Classic beginnt am Kleinen Alpsee in Immenstadt. Der erste Abschnitt hat es gleich in sich: Bis zum Kemptener Naturfreundehaus geht es fast durchgängig steil bergauf. Dafür schmeckt die Brotzeit bei der gemütlichen Hütte dann ganz besonders gut.

Im Anschluss gibt es noch einen knackigen Anstieg durch den Wald, dann geht es über den langgezogenen Grat auf und ab weiter. Immer wieder eröffnen sich dabei herrliche Ausblicke nach Norden hinab ins Tal und nach Süden zu den höheren Alpengipfeln.

Autorentipp

Beim steilen Anstieg zu Beginn bietet sich eine Pause in der Alpe Gschwenderberg an: Sie ist eine der ältesten (und schönsten) Alphütten im Allgäu.

Profilbild von Tabea Götze
Autor
Tabea Götze 
Aktualisierung: 08.06.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Himmeleck, 1.487 m
Tiefster Punkt
726 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 11,79%Schotterweg 17,01%Naturweg 25,34%Pfad 45,84%
Asphalt
2,5 km
Schotterweg
3,6 km
Naturweg
5,4 km
Pfad
9,7 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Kemptener Naturfreundehaus
Alpe Gschwenderberg

Sicherheitshinweise

Beim Abstieg zur Hochgratbahn über die steile Geröllstraße besonders vorsichtig sein.

In dem engen Talkessel am Zielpunkt bei der Hochgratbahn gibt es kein Mobilfunknetz – die Talstation selbst hat aber einen offenen WiFi-Zugang.

Start

Immenstadt, Kleiner Alpsee (726 m)
Koordinaten:
DD
47.567175, 10.201718
GMS
47°34'01.8"N 10°12'06.2"E
UTM
32T 590389 5268895
w3w 
///gespräche.fächer.leiser
Auf Karte anzeigen

Ziel

Talstation Hochgratbahn

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt am Kleinen Alpsee in Immenstadt. Zunächst wandern wir nach Bühl am Großen Alpsee. Vorbei am AlpSeeHaus (Tourist-Info und Naturparkzentrum) geht es durch das Dorf, den See lassen wir rechts liegen.

Nun wird es langsam steil: Nach dem Ortsteil Rieder zweigt links unser Weg zur Gschwenderbergalpe / Kemptener Naturfreundehaus ab. Teils durch den Wald, teils entlang von Bergwiesen wandern wir zur Gschwenderbergalpe, die sich für eine erste Rast eignet. 

Dann geht es weiter bergauf: Vorbei an der Hornklause und der Rabennest-Alpe führt der Weg zunächst als Schotterweg, später als Wanderweg weiter. Nach insgesamt 7 km sind wir schließlich am Kemptener Naturfreundehaus angekommen – der schwerste Teil ist geschafft.

Nach der Mittagspause wandern wir weiter. Zunächst geht es ein Stück bergab bis zur Seifenmoos-Alpe, dort biegen wir rechts ab und wandern durch den Wald weiter. Nun geht es teils sehr steil hinauf zur Oberen Gündel-Alpe und auf den Bergkamm, der uns für den Rest der Etappe begleiten wird. Es folgen rund 8 km Auf und Ab über den Grat, teils durch den Wald, teils über sonnige Wiesen. Immer wieder gibt es schöne Aussichtspunkte und Rastmöglichkeiten, zum Beispiel am Himmeleck – mit 1487 m der höchste Punkt der gesamten dreitägigen Tour.

Zum Abschluss folgt noch der steile und eher ungemütliche Abstieg von dem Bergrücken. In langgezogenen Serpentinen geht es über Schotter zur Talstation der Hochgratbahn, dem offiziellen Endpunkt der Etappe.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.567175, 10.201718
GMS
47°34'01.8"N 10°12'06.2"E
UTM
32T 590389 5268895
w3w 
///gespräche.fächer.leiser
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ausrüstung für die dreitägige Tour auf dem Fjällräven Classic:

  • Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle
  • feste und bequeme Bergschuhe, ggf. Wechselschuhe / Sandalen
  • witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung
  • Teleskopstöcke
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set
  • Taschenmesser
  • Handy
  • Stirnlampe
  • Kartenmaterial
  • Reisedokumente
  • Kulturbeutel und Reisehandtuch
  • Hand-Waschmittel und Wäscheleine
  • ggf. Campingausrüstung (Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kochausrüstung), ggf. Hüttenausrüstung

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
21,2 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.148 hm
Abstieg
1.008 hm
Höchster Punkt
1.487 hm
Tiefster Punkt
726 hm
Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 10 Wegpunkte
  • 10 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.