Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen
Berggipfel

Seelekopf

Berggipfel · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Gipfel des Seelekopfes
    / Gipfel des Seelekopfes
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfelkreuz am Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick vom Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von Seelekopf über die Nagelfuhkette
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Am Gipfel des Seelekopfes
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Winterlicher Ausblick vom Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Am Gipfel des Seelekopfes
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Nachbarberg Hochgrat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfel des Seelekopfes
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Seelekopf mit Aussicht ins Tal
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aufstieg zum Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Aufstieg zum Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick vom Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick vom Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Blick auf den Seelekopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
Der Seelekopf, ein Berg der Allgäuer Nagelfluhkette, erreicht eine Höhe von 1663 m.

Benachbart mit dem Hochgrat ragt der Seelekopf auf dem Gemeindegebiet von Oberstaufen und ca. 1 km von der österreichischen Grenze auf. Den Namen erhielt der Berg von der unterhalb gelegenen Alpe Seele, die ihn wiederum von einem heute verlandeten See erhielt.

Am Nordhang des Seelekopfes befindet sich die „Ureibe bei Steibis”, einer der ältesten Bäume Deutschlands. Auf dem Gipfel steht ein Gipfelkreuz aus Stahl, verziert mit Schmuckelementen, das seit 1986 ein Holzkreuz ersetzt.

Seit 1926 findet jährlich am letzten Augustsonntag eine katholische Bergmesse am Gipfel des Seelekopfes statt. Dabei wird der Gefallenen aus den beiden Weltkriegen aus der Gemeinde Oberstaufen gedacht. Der Seelekopf ist vom Hochgrat aus über eiserne Trittstufen in 20 bis 30 Minuten zu erreichen.

Profilbild von Nadine Greiter
Autor
Nadine Greiter
Aktualisierung: 14.01.2021

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Oberstaufen, mit der Buslinie 95 kommt man direkt an die Talstation der Hochgratbahn

Anfahrt

Auf der B308 nach Oberstaufen fahren und dort Richtung Weissach abbiegen. Vorbei an Steibis, befindet sich die Talstation der Hochgratbahn direkt hinter Lanzenbach. Von dort aus zu Fuß hinauf auf den Gipfel. 

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz steht an der Talstation zur Verfügung.

Koordinaten

DG
47.490500, 10.059915
GMS
47°29'25.8"N 10°03'35.7"E
UTM
32T 579839 5260218
w3w 
///skifahren.fängt.sprosse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
Strecke 8,8 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 210 hm
Abstieg 1.055 hm

Schöne Tour über den Gratweg der Nagelfluhkette und Abstieg über Almwiesen

3
von Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
Strecke 10,1 km
Dauer 3:45 h
Aufstieg 463 hm
Abstieg 951 hm

Auf dem ersten alpinen Premiumweg Deutschlands, dem „Luftigen Grat“, wandern wir von der Hochgratbahn zur Imbergbahn und genießen dabei die ...

2
von Viktoria Specht,   ADAC Wanderführer
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer
Strecke 8,9 km
Dauer 4:40 h
Aufstieg 800 hm
Abstieg 800 hm

Durch den Schnee geht es auf dieser Rundtour hinauf auf über 1600 m Höhe und anschließend auf den Skiern rasant zurück zur Talstation der ...

von Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
Schneeschuh · Allgäu
Von Steibis auf den Eineguntkopf
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 12,6 km
Dauer 5:45 h
Aufstieg 865 hm
Abstieg 865 hm

Der Eineguntkopf (auch Rohnehöhe genannt) ist 1639 m hoch und eignet sich hervorragend als Einsteigerberg, oder, um in die Tourensaison zu starten.

von Kilian Müller,   Outdooractive Redaktion
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
Strecke 12,5 km
Dauer 3:15 h
Aufstieg 765 hm
Abstieg 765 hm

Der Eineguntkopf (auch Rohnehöhe genannt) ist 1639 m hoch. Er eignet sich hervorragend als Einsteigerberg und zum Start in die Tourensaison.

1
von Hartmut Wimmer,   Outdooractive Premium
Bergtour · Bregenzerwald
Entlang der westlichen Nagelfluhkette
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 16,4 km
Dauer 7:45 h
Aufstieg 1.155 hm
Abstieg 1.155 hm

Diese Rundwanderung vom Lecknertal über die westliche Nagelfluhkette zum Hochgrat steht im Zeichen einer großartigen Blumenvielfalt und herrlicher ...

4
von Julia Gebauer,   Outdooractive Redaktion
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
Strecke 14,1 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 715 hm
Abstieg 715 hm

Bei dieser aussichtsreichen Rundtour geht es vom Imberghaus auf den Hochhäderich. Auf der Strecke passiert man mehrere Einkehrmöglichkeiten.

3
von Viktoria Specht,   ADAC Wanderführer

Alle auf der Karte anzeigen

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Premium Inhalt Vom Hochgrat über den Eineguntkopf
8,8 km
4:00 h
210 hm
1.055 hm
10,1 km
3:45 h
463 hm
951 hm
16,4 km
7:45 h
1.155 hm
1.155 hm
Premium Inhalt Auf Skiern den Seelekopf hinauf
8,9 km
4:40 h
800 hm
800 hm
15 km
6:30 h
1.050 hm
1.250 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Touren in der Umgebung